England

"Von London Heathrow - und immer wieder Dover - nach Amesbury und von Brighton nach Salisbury. Von Bath nach Bristol sowie von Plymouth nach Newquay. Von Westminster nach Windsor und von Canterbury nach Oxford und Cambridge. Altenativ von Prestwick (Schottland) nach Newcastle und von York nach Manchester. Von Liverpool über Chester nach Gloucester und von Winchester nach Nottingham."

"London Nightfall, The Tower & Baker Street Station - tribute to Arthur Conan Doyle."
"London Nightfall, The Tower & Baker Street Station - tribute to Arthur Conan Doyle."
Nebulöses Stonehenge, Sonntagmorgen, 8 Uhr (Februar). Farblose Wolken wabern über kalten Stein (Heel Stone, links) sumpfige Pfade ranken schwankend im Niederschlag. Harte, britische Realität an einem gewöhnlichen Wintermorgen (Déjà-vu)...
Nebulöses Stonehenge, Sonntagmorgen, 8 Uhr (Februar). Farblose Wolken wabern über kalten Stein (Heel Stone, links) sumpfige Pfade ranken schwankend im Niederschlag. Harte, britische Realität an einem gewöhnlichen Wintermorgen (Déjà-vu)...
"Stonehenge in the rear side window (drivers´s side) today – Frankfurt/GER – Stonehenge/ENG = 749 km (northwest) #CEO #Business #England #travelblog #Reiseblog #Reiseblogger #GB www-jr-skye.com."
"Stonehenge in the rear side window (drivers´s side) today – Frankfurt/GER – Stonehenge/ENG = 749 km (northwest) #CEO #Business #England #travelblog #Reiseblog #Reiseblogger #GB www-jr-skye.com."
"Approaching London Heathrow: from Wall Street, New York City to the City of London, GB." Londinium (ab 50. n.Chr.), seit 1066 Hauptstadt des "Kingdom of England" ...
"Approaching London Heathrow: from Wall Street, New York City to the City of London, GB." Londinium (ab 50. n.Chr.), seit 1066 Hauptstadt des "Kingdom of England" ...
Anreise über sämtliche Kanäle: Wasser, Land (Eurotunnel) oder Luft (Heathrow)...
Anreise über sämtliche Kanäle: Wasser, Land (Eurotunnel) oder Luft (Heathrow)...
"The English Channel" (50° 0′ 0″ N, 2° 0′ 0″ W) - festgehalten während einer meiner Flüge von Frankfurt nach Glasgow...
"The English Channel" (50° 0′ 0″ N, 2° 0′ 0″ W) - festgehalten während einer meiner Flüge von Frankfurt nach Glasgow...
Auf britischen Straßen...
Auf britischen Straßen...

Stonehenge

"Die Zeit ist selbst ein Element." - Johann Wolfgang von Goethe

Highlight meiner unzähligen England-Aufenthalte: Amesbury, Salisbury SP4 7DE, Vereinigtes Königreich

 

Stonehenge gehört zu den von mir am meisten besuchten Adressen außerhalb des kontinentalen Europa. Mythos, Legende, reale Bedeutung sowie aktuelle Forschung haben mich seit meiner Kindheit begleitet. Ein Teil des Bauwerkmaterials stammt übrigens aus den Preseli Hills in Wales - einer Hügelkette, der ich im Rahmen meiner Wales-Expeditionen ebenfalls einen Besuch abgestattet habe... weiterlesen>>> 


Immer wieder Stonehenge. Oft auf dem Weg in den britischen Westen - oder in Richtung Nord, Ost, Nordost,  Nordnordost oder Südwest mit Zielen in Devon, Dorset, Somerset, Bristol, Cornwall, Poole oder Wiltshire...
Immer wieder Stonehenge. Oft auf dem Weg in den britischen Westen - oder in Richtung Nord, Ost, Nordost, Nordnordost oder Südwest mit Zielen in Devon, Dorset, Somerset, Bristol, Cornwall, Poole oder Wiltshire...
Stonehenge...
Stonehenge...
Stonehenge...
Stonehenge...

Die Reise-Utensilien

England wird von mir per Flugzeug (London Heathrow oder Glasgow International über Schottland) oder per eigenem Fahrzeug (Eurotunnel Coquelles - Folkestone oder Fähre Esbjerg - Harwich, Dänemark/nicht mehr existent!) angesteuert. Per Flugzeug bedeutet grundsätzlich Reisen innerhalb Englands per Mietwagen.     

Verzichte ich auf einen Flug, reise ich mit einem meiner Sportwagen. Seid Ihr ebenfalls mit eigenem Fahrzeug unterwegs, entfallen einige der nun folgenden Hinweise zur Fahrgeometrie:

Linksverkehr, Gangschaltung auf der ungewohnten, linken Seite. Auch Bedienelemente wie Scheibenwischer und Blinker sind aus kontinentaleuropäischer Sicht spiegelverkehrt angeordnet. Vorsicht! Als Führerscheininhaber aus Zentraleuropa solltet Ihr jedoch schnell in der Lage sein, mit den Bedingungen in und außerhalb Eures Wagens umzugehen. Macht Euch auf dem Parkplatz Eures Mietwagen-Partners mit Eurem Fahrzeug  vertraut, dreht einige Runden auf dem Gelände. Bereits wenige Kilometer nach Fahrtantritt solltet Ihr in der Lage sein, Euren Trip problemlos über die Runden zu bringen (achtet auf die Roundabouts, die Kreisel. Das Befahren der ersten Exemplare sollte langsam angegangen werden). Auch während meiner beiden ersten Großbritannien-Reisen (England) fiel meine Mietwagen-Wahl auf Fahrzeuge mit Schaltgetriebe. Ich rate seitdem von jeder Kostenersparnis an diesem Punkt ab. Bei einem Mietwagen in Großbritannien und Irland immer die Variante "Automatik-Getriebe" wählen. Die Balance der Wagenposition auf der Straße ist aus meiner Sicht das größte Problem. Fahre ich zu weit links, kann es scheppern. Orientiert Euch gerade zu Beginn Eurer Reise am Mittelstreifen oder - bei einspurigen Straßen - am rechten Rand statt an den Abständen linker Hand.    

Stonehenge...
Stonehenge...
Jörg Kaminski Gelnhausen Frankfurt Steinkreis Steinzeit England
Stonehenge...