Asien, 24 Monate

"Walking on the Chinese Wall: reflecting my travels to The Great Wall of China, for example Mutianyu (40° 26′ 16.86″ N, 116° 33′ 42.84″ E), 70 km north of Beijing."
"Walking on the Chinese Wall: reflecting my travels to The Great Wall of China, for example Mutianyu (40° 26′ 16.86″ N, 116° 33′ 42.84″ E), 70 km north of Beijing."

 

"In Asien habe ich ich bisher 2 Jahre meines Lebens verbracht, dosiert auf 28 Reisen – vor allem nach Südostasien. Meine asiatischen Reiseambitionen haben mich bisher (neben den nicht nur bei westlichen Backpackern beliebten Ländereien) bevorzugt in Gebiete geführt, in denen Asiaten selbst ihren Urlaub verbringen und in Reiseführern, wenn sie denn Erwähnung finden, eher als Alternative dargestellt werden".  

"On this continent I spent 2 years: my location is Asia! #Nepal #Laos Bhutan #Thailand #India #Himalaya #Buddha #temple."
"On this continent I spent 2 years: my location is Asia! #Nepal #Laos Bhutan #Thailand #India #Himalaya #Buddha #temple."
“Realisation is not acquisition of anything new nor is it a new faculty. It is only removal of all camouflage.” Ramana Maharshi. #Bangalore (12° 57′ 0″ N, 77° 37′ 0″ E) #India #Business #Entrepreneur #leadership #Management #Founder #Startup #travel."
“Realisation is not acquisition of anything new nor is it a new faculty. It is only removal of all camouflage.” Ramana Maharshi. #Bangalore (12° 57′ 0″ N, 77° 37′ 0″ E) #India #Business #Entrepreneur #leadership #Management #Founder #Startup #travel."
The Central Point of Beijing City, Wanchun Pavilion, Jingshan Park, Beijing (39° 55′ 25″ N, 116° 23′ 26″ E)...
The Central Point of Beijing City, Wanchun Pavilion, Jingshan Park, Beijing (39° 55′ 25″ N, 116° 23′ 26″ E)...
"Took these pics in the City of Angels itself #Bangkok."
"Took these pics in the City of Angels itself #Bangkok."

Asien, 24 Monate - mein Favourite

Für mich aus vielerlei Gründen die Top-Adresse in Südostasien: Auf beinahe sämtlichen Reisen auf den asiatischen Kontinent kombiniere ich dieses Gelände - und sei es nur für wenige Tage - mit sämtlichen weiterführenden Sphären wie Singapur, Japan, China, Kambodscha, Laos, Vietnam oder Hong Kong (bekanntlich eine Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China). Warum das so ist erfahrt Ihr hier weiterlesen>>>

Khao Luang, Phetchaburi, 60 Minuten nördlich von Hua Hin (TH)...
Khao Luang, Phetchaburi, 60 Minuten nördlich von Hua Hin (TH)...
"Erleuchtung? Elektrifiziertes Bangkok: Wat Pho (historisch, links) und Baiyoke 2 (modern/“Drink Dont Drive“, rechts) #reise #travel #BangkokDangerous."
"Erleuchtung? Elektrifiziertes Bangkok: Wat Pho (historisch, links) und Baiyoke 2 (modern/“Drink Dont Drive“, rechts) #reise #travel #BangkokDangerous."
#InBetween #Pratunam #Silom #BKK
#InBetween #Pratunam #Silom #BKK
Wat Mahathat Worrawihan, Phetchaburi (links und Mitte) sowie Wat Phra Non, Phetchaburi (rechts)...
Wat Mahathat Worrawihan, Phetchaburi (links und Mitte) sowie Wat Phra Non, Phetchaburi (rechts)...
Immer wieder Ayutthaya/Thailand (14° 21′ 0″ N, 100° 35′ 0″ E)...
Immer wieder Ayutthaya/Thailand (14° 21′ 0″ N, 100° 35′ 0″ E)...
Dolphin Bay, 45 Km südlich von Hua Hin, 2 Kilometer nördlich des Sam Roi Yot Nationalparks: 5 Km nahezu unberührter Strand (Bild zusammengesetzt aus 4 Einzelfotos)...
Dolphin Bay, 45 Km südlich von Hua Hin, 2 Kilometer nördlich des Sam Roi Yot Nationalparks: 5 Km nahezu unberührter Strand (Bild zusammengesetzt aus 4 Einzelfotos)...
Buddha und Karibik? Irgendwo auf dem asiatischen Kontinent...
Buddha und Karibik? Irgendwo auf dem asiatischen Kontinent...
"Welcome to Koh Chang" - Koh Chang (TH), vor und nach der Fährüberfahrt...
"Welcome to Koh Chang" - Koh Chang (TH), vor und nach der Fährüberfahrt...

Koh Chang habe ich mehrfach bereist - mit unterschiedlicher (westlicher) weiblicher Begleitung. Großartige Wochen mit gelegentlichen Trips ins nur wenige Kilometer entfernte Kambodscha... 

 

In Thailand habe ich sie alle durch: die Touri-Inseln (rechts oben vor einer meiner Fährüberfahrten nach Koh Chang - seit längerem bei osteuropäischen Pauschalurlaubern äußerst beliebt - sowie rechts unten während einer Motorrad-Erkundung der gleichen Insel in kontinentaleuropäisch-weiblicher Begleitung) wie Phuket, Koh Samui, Ko Phangan, Koh Tao, Koh Phi Phi, Koh Samet, Koh Poda, Koh Mak, Koh Hong, Koh Lipe, Koh Lanta, Koh Thalu (ok, hier gibt es nur ein Hotel-Resort, was mich von einer Überfahrt von Bang Saphan aus nicht abgehalten hat) Koh Yao Noi oder eben Koh Chang. Anders als über meinen großen, südostasiatischen Favourite (auf entsprechender Seite ausführlich beschrieben weiterlesen>>>) werde ich meine favorisierte Thai-Insel an dieser Stelle ein wenig ausklammern. Schließlich möchte ich dieses Eiland noch einige Male (relativ ungestört) selbst bereisen. Mehr - oder weniger - erfahrt Ihr während Eures nun folgenden, hoffentlich entspannten Durchblätterns meiner  unwesentlichen Reisenotizen...

 

Koh Chang (links) und 12° 34′ 7″ N, 99° 57′ 28″ E (rechts)...
Koh Chang (links) und 12° 34′ 7″ N, 99° 57′ 28″ E (rechts)...

Phuket - hier am Karon-View-Point (Ex-Kata-View-Point, Foto links unten) - habe ich mehrmals wochenlang per Motorrad erkundet; trotz der Schönheit der Insel (und erstklassiger Besucher-Infrastruktur) rate ich Thailand-1.-Abenteurern, die tiefer in die Landeskultur einsteigen möchten, von Phuket ab. Touristisch überlaufen, repräsentiert die größte Insel Thailands dieses südostasiatische Land viel weniger als das meer-lose Nordthailand oder die Region zwischen Phetchaburi und Prachuap Khiri Khan bzw. Ban Krut.

Thai-Mentality (Stichwort: Sabai-Sabai) verliert sich auf Phuket außerdem durch den Zustrom größerer, einheimischer Bevölkerungsgruppen auf der Suche nach finanziellem Glück; als Folge findet ihr überproportional gewinnorientierte Gastfreundschaft auf den lokalen Speisezetteln vor. Wagt Ihr das Abenteuer, betretet Ihr dennoch eine Trauminsel mit großartiger (zumeist von Menschenmassen überlaufener) Natur.   

...unten rechts: “Die Samen der Vergangenheit sind die Früchte der Zukunft”: Auf dem Indischen Subkontinent bewegte ich mich auch auf die Entstehungsgebiete des Buddhismus zu…

Khao Saam Haad (3-Strände-Hügel) bzw. Karon-View-Point auf Phuket: An klaren Tagen bietet sich die Möglichkeit, über die Andamanensee bis zum weitentferntesten, möglichen Zielpunkt - jenseits von Koh Poo (Crab Island) - zu blicken...
Khao Saam Haad (3-Strände-Hügel) bzw. Karon-View-Point auf Phuket: An klaren Tagen bietet sich die Möglichkeit, über die Andamanensee bis zum weitentferntesten, möglichen Zielpunkt - jenseits von Koh Poo (Crab Island) - zu blicken...

Für Claire

Foto links oben: Karon-View-Point ist der bekannteste (und beliebteste) Aussichtspunkt Phukets. Du genießt einen großartigen Blick auf Kata Noi-, Kata- und Karon Beach (von unten nach oben). Bevorzuge die frühen Morgen- und späten Abendstunden, meide wolkenverhangene Regentage: Bei klarer Sicht eröffnet sich Dir die Andamanensee bis zum weitenferntesten, möglichen Zielpunkt - nicht nur bis nach Koh Poo (Crab Island, 300 Meter von Karon Beach entfernt), direkt rechts neben meinem motorradhelmbestückten Kopf. Bei Einbruch der Dunkelheit bietet dieser View-Point mit einsetzenden Frosch-Konzerten zusätzlich Gänsehaut-Atmosphäre!   

"My location: the border of #Myanmar / #Burma & #Thailand (11° 48′ 0´N, 99° 47′ 0´ E), west of Prachuap Khiri Khan."
"My location: the border of #Myanmar / #Burma & #Thailand (11° 48′ 0´N, 99° 47′ 0´ E), west of Prachuap Khiri Khan."
Hua Hin (12° 34′ 7″ N, 99° 57′ 28″ E)...
Hua Hin (12° 34′ 7″ N, 99° 57′ 28″ E)...
Aus meinem Twitter-Feed: "My locations: #Bangkok #Butterworth #KualaLumpur #Singapore - #Malaysia #asia #travelling with #orientalexpress #LuxuryTravel #luxurylife"...
Aus meinem Twitter-Feed: "My locations: #Bangkok #Butterworth #KualaLumpur #Singapore - #Malaysia #asia #travelling with #orientalexpress #LuxuryTravel #luxurylife"...
Großraumküche hinter Glas, Tokio, Japan...
Großraumküche hinter Glas, Tokio, Japan...
Tha Thien-Ferry/Chao Phraya/Bangkok und am Wat Arun/Bangkok Yai...
Tha Thien-Ferry/Chao Phraya/Bangkok und am Wat Arun/Bangkok Yai...
Big Buddha, Koh Samui...
Big Buddha, Koh Samui...

 

Singapur

Die knapp 720 Quadratkilometer des Stadtstaates Singapur sind die wohl aufgeräumtesten des gesamten Planeten: Während meiner Besuche präsentierte sich das Areal an der Südspitze der asiatischen Kontinentalmasse klinisch rein, beinahe steril. Ergo merke diesen Vergleich immer wieder an: Bangkok repräsentiert die Dualität zum Inselstaat Singapur. Nicht immer sauber, dafür chaotisch; und voller Leben. Das bedeutet nicht, das Singapur nicht pulsiert. Im Gegenteil: Singapur ist die Zukunft. Dennoch ist... weiterlesen>>>

Aus meinem Twitter-Feed: "This bridge leads to the southernmost point of #asia continent: took it in #Singapore (1´14´51´N,103´49´49´E) #trip"...
Aus meinem Twitter-Feed: "This bridge leads to the southernmost point of #asia continent: took it in #Singapore (1´14´51´N,103´49´49´E) #trip"...

Was erwartet Euch im Stadtstaat Singapur?

Eine überaus aufgeräumte Stadtsituation mit phantastischer Architektur. Außerdem interessant für Globetrotter, die es mir nachtun und sämtliche Länder der Welt bereisen möchten: Von Singapur aus schafft Ihr den Sprung nach Indonesien (Inseln Bintan und Batam) in nur 45 Minuten. Der Personentransport von A nach B ist in Singapur grundsätzlich ausgesprochen komfortabel: Eine beinahe perfekte Infrastruktur befördert Euch an jeden Ort, den Ihr in Augenschein nehmen möchtet. An erster Stelle sei die U-Bahn (MRT) erwähnt, die eindeutig bestorganisierte (und sauberste), auf die ich weltweit gestoßen bin. An zweiter Stelle... weiterlesen>>>  


Immer wieder...

...historisches Ayutthaya (links, 14° 21′ 0″ N, 100° 35′ 0″ E ) und Wat Arun, Bangkok (rechts, 13° 44′ 37.36″ N, 100° 29′ 20.18″ E  )!
...historisches Ayutthaya (links, 14° 21′ 0″ N, 100° 35′ 0″ E ) und Wat Arun, Bangkok (rechts, 13° 44′ 37.36″ N, 100° 29′ 20.18″ E )!

Mit Mona-Liza absolvierte ich nach Sonja die meisten Trips nach Asien: unkompliziertes Reisen mit teilweise 2-3 Zusatzflügen ab Bangkok nach Schanghai, Hong Kong oder Tokio. Oder eine gemütliche Motorradfahrt mit dem Ziel "historisches Ayutthaya" (links unten)...

Mit der Fähre quer über den Chao Phraya Wat Arun entgegenschippern (rechts): immer wieder Bangkok, hier aus dem Frontfenster der Tha Thien-Ferry bei leicht bewegtem Wellengang...


 

Indonesien

Interessant für all jene, die es mir nachtun und sämtliche Länder der Welt bereisen möchten: Von Singapur aus schafft Ihr den Sprung nach Indonesien in nur 45 Minuten! Die Insel Batam ist ein Touristen-Eiland, auf dem Ihr theoretisch einen ganzen Urlaub verbringen könnt. Warum ich genau hiervon abrate und lediglich für einen Tagesausflug plädiere: hier ein Miniatur-Bericht meines Trips während eines meiner Singapur-Aufenthalte auf der zu Singapur gehörenden Insel Sentosa... weiterlesen >>>    

 

Malaysia

Malaysia hat eine Küstenlänge von 4.675 Kilometer im Angebot – davon beansprucht Langkawi (eine Inselgruppe mit etwa 100 Kalksteininseln) mit seiner Hauptinsel Palau Langkawi etwa 150 Exemplare. Von Palau Langkawi könnt Ihr - entsprechende Strömungsverhältnisse sowie Kondition vorausgesetzt - durchaus zu einigen der teilweise winzigen, vorgelagerten Inselchen schwimmen... weiterlesen>>>

 


Cameron Highlands, Malaysia. Ladies & Gentlemen: It´s teatime!
Cameron Highlands, Malaysia. Ladies & Gentlemen: It´s teatime!


V.A.E. / Dubai / Oman

Dubai war gelegentlich Zwischenstation auf meinen Reisen nach Südostasien. Der längste Zwischenaufenthalt in V.A.E. (inkl. Abu Dhabi): 7 Tage weiterlesen >>>   

...im Oman (links) und in Dubai (rechts)!
...im Oman (links) und in Dubai (rechts)!
Burj el Arab, VAE / Dubai (25° 8′ 28″ N, 55° 11′ 8″ E)...
Burj el Arab, VAE / Dubai (25° 8′ 28″ N, 55° 11′ 8″ E)...
Dubai...
Dubai...

Indien

Highlight meines 5-tägigen Aufenthaltes in Bangalore: Besuch des riesigen ISKCON-Tempels auf dem Hare Krishna Hill (Chord Road, Rajaji Nagar, Karnataka). ISKCON steht übrigens für "The International Society for Krishna Consciousness", aber diese Info nur nebenbei. Als Fazit dieses Tempel-Trips in der chaotischen IT-Metropole Indiens: Durch die Hallen des riesigen ISKCON-Tempel-Komplexes zu wandeln war ein für mich durch und durch aufrührendes Erlebnis. ISKCON ist nicht zu verwechseln mit dem Sikh-Tempel Siri Guru Singh Sabha - dieser ist kleiner und weniger kommerziell. Während sich Siris Eingangstore in erster Linie gläubigen Sikhs öffnen, wartet ISKCON auf zahlreiche zahlende Gäste aus aller Welt. Dennoch: ISKCON mit seinem angeschlossenen Hotel, unzähligen Souvenirläden + ausgedehntem Food-Court ist ein neuzeitlicher Tempel (1997 eröffnet), der trotz von mir nicht für möglich gehaltener Kommerzialisierung (inkl. Fast-Lane für Touris wie mich) gerade durch seine geschäftige, völlig übertrieben wirkende Regulierung einen bleibenden Eindruck auf mich gemacht hat.  Die Architektur weißt viel Glas zwischen den klassischen Steinelementen... weiterlesen>>>